Lange Lernnacht

Es ist wieder diese Zeit im Semester, zu der niemand mehr Zeit hat, wochenends mal einen draufzumachen und alle auf die Frage, was sie so vor hätten die nächsten Tage, mit einer Motivation, die Bände spricht, antworten: „Lernen…“ Und wie jedes Semester gibt es natürlich nicht nur die vorbildlichen Studis, die jetzt schon das Skript komplett gelesen und ausgearbeitet haben, sondern auch diejenigen, die erst zwei Wochen vor der Klausur beginnen, dann mal langsam die Folien auszudrucken, man hat ja schließlich noch Zeit. Um dann in einem plötzlichen Anflug von Panik festzustellen, dass das alles gar nicht mehr zu schaffen ist und man anfangen muss, Nachtschichten zu schieben. Kommt euch das bekannt vor? Für all’ diejenigen unter euch, die sich eher zur zweiten Gattung Studis zählen (und natürlich auch für die, die einfach lieber nachts lernen), gibt es auch dieses Semester wieder die langen Lernnnächte, organisiert vom AStA.

Jetzt fragen sich manche – lange Lernnacht, was ist das? In der langen Lernnacht öffnet die Hauptbib bis 5 Uhr morgens ihre Tore für alle Lernwilligen unter euch, damit ihr eurer Lieblingsbeschäftigung nachgehen könnt (Kaffee trinken, was sonst). Stattfinden wird das Ganze diese Woche noch bis zum 12.02.16.

Alle weiteren nötigen Infos findet ihr in der Veranstaltung. Wir wünschen euch viel Erfolg beim Lernen!

Kommentare sind geschlossen